Vorteile für die Grafschaft

Die Gesamtkosten von 21,04 Mio. Euro finanzieren sich zu 76% aus Fördermitteln des Landes Niedersachsen. Die verbleibenden 5 Mio. Euro übernehmen die Bentheimer Eisenbahn AG und die Kommunen.

Die Kostenschätzung von insgesamt 18,4 Mio. Euro aus dem Jahr 2014 wird somit überstiegen. Grund dafür sind die zeitlichen Verzögerungen durch die Planfeststellung und die Preissteigerungen in der boomenden Baubranche. Das weitere Kostenrisiko bleibt überschaubar, da Dreiviertel der Maßnahmen bereits vergeben sind.

Zurück zu allen Nachrichten